25.09.2016 02:12
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 CDU Stadtverband Coesfeld
 








Herzlich willkommen


24.09.2016
„Coesfelder Gespräche“ mit Jens Spahn
… am Mittwoch (5.10.) in Stockum / CDU lädt ein

Mit einem neuen Veranstaltungsangebot für interessierte Bürger mit Prominenten aus Politik, Wirtschaft und Medien unter dem Titel „Coesfelder Gespräche“ wartet die CDU Coesfeld auf. Zum Auftakt kommt Jens Spahn. Der Bundestagsabgeordnete aus Ahaus und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen kommt am Mittwoch, 5. Oktober, um 19 Uhr in den großen Seminarraum der Kreishandwerkerschaft, Stockum 1. Neben aktuellen politischen Fragen wird er auch über sein eben erschienenes Buch „App vom Arzt. Bessere Gesundheit durch digitale Medizin“ sprechen. Mit zwei weiteren Autoren zeigt er auf, wie der Arzt der Zukunft arbeitet und wie ein übertriebener Datenschutz der schnelleren und längeren Gesundheit von Patienten im Wege steht. Zu der öffentlichen Veranstaltung lädt die CDU alle interessierten Bürger ein.


13.09.2016
Baldiger Einsatz des Geschwindigkeits-Messgerätes angemahnt

CDU-Ratsmitglied Norbert Hagemann hat den kurzfristigen Einsatz des neuen Geschwindigkeits-Messgerätes der Stadt Coesfeld bei der Verwaltung angemahnt. Bekanntlich hatten sich in verschiedenen Wohngebieten Bürger über unangemessene Geschwindigkeiten von Kraftfahrzeugen geärgert und die Sicherheit gerade für Kleinkinder und ältere Menschen in Frage gestellt. Daraufhin hat die CDU bereits im letzten Jahr in einem Antrag im Rat die Anschaffung eines neuen Geschwindigkeits-Messgerätes beantragt, da das alte Gerät defekt war. Es handelt sich um eine freiwillige Maßnahme der Stadt. Das neue Gerät, was noch nicht zum Einsatz kam, zeigt dem jeweiligen Kraftfahrzeugführer die genaue Geschwindigkeit an und mahnt ihn ggf. zu angepassten Geschwindigkeiten.


08.09.2016
Umfassende Versorgung beim BHD
Voll- und teilstationäre sowie ambulante Versorgung / CDU informierte sich

Mit unseren Pflegeeinrichtungen bieten wir eine umfassende Versorgung in jeder Phase des Älterwerdens“, erläuterte Geschäftsführer Alf Mülder die zahlreichen Gäste der CDU, die sich von ihm und Einrichtungsleiterin Jutta Bleeck in der Seniorenwohnanlage St. Johannes Lette informierten. Einig waren sich die Teilnehmer, dass es beim Pflegestärkungsgesetz noch Nachbesserungen, beim Ausbau der Palliativpflege und bei der Unterstützung in der Nachtpflege geben müsse. Pflegende Angehörige müssten zwischenzeitlich entlastet werden, damit diese auch mal wieder durchschlafen können, so Alf Mülder. CDU-Chef Valentin Merschhemke ergänzte: „Pflegende Angehörigen benötigen Zeitfenster zur Erholung“. Zeit sei das, was Pflegekräfte und Angehörige gleichermaßen forderten.


03.09.2016
Liebe CDUler aus Coesfeld und Lette und an meine Unterstützer im Kreis Coesfeld und Borken

Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei Euch allen bedanken. Die Unterstützung war einfach überwältigend und hat zum guten Schluss für das Wahlergebnis gesorgt.
Das zeigt uns doch eigentlich ganz deutlich, wenn wir zusammen stehen, können wir auch Ziele erreichen. Und das auch bei Auswärtsspielen.
Ich wünsche Euch in diesem Sinne ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße Willi Korth




02.09.2016
CDU Coesfeld jubelt über ihren Landtagskandidaten
Wilhelm Korth mit überzeugender Mehrheit geheim gewählt

„Wir haben es geschafft“, so lautete der euphorische Tenor der vielen und auch neuen Coesfelder CDU-Mitglieder als Borkens CDU-Kreisvorsitzender Jens Spahn MdB als Versammlungsleiter das grandiose Ergebnis für den neuen Landtagskandidaten der CDU verkündete: 396 Stimmen für Wilhelm Korth und 276 für Annette Brun.

Einer der ersten Gratulanten war der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Valentin Merschhemke, der Willi Korth und seiner Ehefrau Evija herzlich für seinen immensen Einsatz im Vorfeld der Wahl dankte. Als passionierter Jäger bekam Korth vom CDU-Chef als kleines Präsent eine Flasche Jägermeister.

Auf dem Hofe Korth fanden sich am späten Abend auch noch viele Nachbarn und Freunde ein, um den großen Erfolg für den neuen Landtagskandidaten zu feiern. „Unser Willi hat eine mitreißende Rede gehalten“, urteilte - wie wohl alle Coesfelder - CDU-Pressesprecher Norbert Hagemann. Wilhelm Korth: „Nach der Feier geht es nun an die politische Arbeit und um die Fragen und Probleme der Bürger!“



31.08.2016
CDU mobilisiert für die Kandidatur von Wilhelm Korth
CDU-Mitglieder können am 1. September entscheiden / Buseinsatz nach Groß Reken

 „Jetzt haben die CDU-Mitglieder aus Coesfeld und der Baumberge-Region die Chance, einen Landtagskandidaten aus dieser Region in den Landtag zu entsenden“, macht Valentin Merschhemke, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Coesfeld, Hoffnung. Mit dem Coesfelder Wilhelm Korth haben die drei Coesfelder CDU-Verbände (Ortsverbände und Stadtverband) einmütig einen chancenreichen Kandidaten ins Rennen geschickt. Einstimmig wurde er ferner vom Coesfelder CDU-Kreisvorstand nominiert.

Voraussetzung für einen Korth-Erfolg ist jedoch eine möglichst große Teilnahme von CDU-Mitgliedern vor allem aus Coesfeld, Billerbeck, Rosendahl und Havixbeck an der Aufstellungsversammlung am kommenden Donnerstag (1.9.) um 19 Uhr im Forum Groß Reken, Kirchstraße 14. Nach 22 Jahren Landtagsmitgliedschaft von Bernhard Schemmer aus Reken mit stets großer Unterstützung vor allem aus dem Borkener Raum soll nun Willi Korth als Kandidat aus diesem Teil des Kreises Coesfeld CDU-Landtagskandidat werden. Dafür mobilisieren die CDU-Verbände ihre Mitglieder, die direkt mit ihrer Stimme den Unionskandidaten bestimmen können. „Diese Chance sollten wir uns nicht entgehen lassen“, meint Thomas Michels. Bei ihm können sich weiterhin CDU-Mitglieder für die kostenlose Mitnahme in Bussen nach Groß Reken am 1. September melden: Tel. 944744. Per Mail ist die Anmeldung unter info@wilhelm-korth.de ebenfalls kurzfristig noch möglich. Abfahrt mit Bussen ist am Donnerstag um 17,45 Uhr vom Parkplatz am Konzert Theater. Die Letteraner CDU-Mitglieder haben zusätzlich die Möglichkeit Fahrtgemeinschaft zu bilden. Abfahrt ist vom Gemeindeplatz in Lette um 18 Uhr. In Reken kandidiert neben Wilhelm Korth die stellv. Bürgermeisterin von Heiden Annette Brun, die sich wie Korth auch in Coesfeld bereits beim CDU-Stadtverband vorgestellt hat. „Ich wohne an der Schnittstelle zum Kreis Borken und bin nicht nur im Kreis Coesfeld, sondern auch in vielen Gemeinden des Kreises Borken vernetzt“, erklärte Wilhelm Korth der sich auf viele Unterstützer freuen würde.


25.08.2016
Senioren-Union unterstützt Landtagskandidatur Wilhelm Korth

Auf Einladung der Senioren-Union nahm unser Landtagskandidat Wilhelm Korth aus Coesfeld an der Halbtagesfahrt nach Steinfurt in den Kreislehrgarten, dem Besuch des Schlosses, der Altstadt Steinfurt und zum Bagno teil. 40 Mitglieder erfreuten sich unter Führung des Vorsitzenden Klaus Kenkmann an der Fahrt bei schönstem Sommerwetter. Wilhelm Korth hatte Gelegenheit, im Kötterhaus des Kreislehrgartens bei Kaffee und Kuchen sich persönlich vorzustellen und seine politischen Zielpunkte bei einer Wahl darzulegen.
Der Vorsitzende und Wilhelm Korth machten auf die entscheidende Aufstellungsversammlung am 1. September 2016 in Reken aufmerksam und luden alle CDU-Mitglieder zu einer gemeinsamen Busfahrt nach Reken ein. Alle Interessenten mögen sich in den nächsten Tagen bei Wilhelm Korth, der Kreisgeschäftsstelle oder dem Vorsitzenden anmelden.


23.08.2016
Lette freut sich auf den neuen Edeka-Markt
Kommunalpolitischer Rundgang der CDU mit neuen Bau- und Planungsprojekten

Endlich ist es soweit: Am 1. September eröffnet der neue Edeka-Markt in Lette an der Bruchstraße mit einem großen Angebot und einer stattlichen Verkaufsfläche (mit Nebenflächen) von ca. 1.600 Quadratmetern. Darüber freuen sich nicht nur die Letteraner, die am kommunalpolitischen Rundgang der CDU teilnahmen, sondern auch die Coesfelder Gäste. Stadtbaurat Thomas Backes führte die CDU-Mitglieder und deren Gäste durch den Ortskern von Lette und hatte so manche Information und Neuigkeit parat. Was mit dem alten Edeka-Standort geschieht ist noch nicht in Sicht, sagten Backes und Inhaber Böhne.

Unter der Leitung von Valentin Merschhemke und Dr. Heiner Kleinschneider waren die neuen Blockhäuser für Flüchtlinge das nächste Ziel. 120 Bewohner können dort Zug um Zug untergebracht werden. Gewürdigt wurden die ehrenamtlichen Aktivitäten der Letteraner bereits im Vorfeld des Kommens der Flüchtlinge. Kosten des Projekts: 1,7 Millionen Euro. Am Donnerstag, 1. September, um 18 Uhr ist eine öffentliche Begehung der Blockhäuser, u.a. mit den Nachbarn.


Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
Impressionen





 
   
0.32 sec.