CDU mit vielen Neuerungen

Korth einstimmig für erneute Landtagskandidatur nominiert

24.05.2021, 20:44 Uhr | CDU Stadtverband Coesfeld

Nein zu Antisemitismus. Ja zur Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland: CDU Coesfeld sendet Signal gegen Antisemitismus 

Der neue CDU Stadtverbandsvorstand hat sich nun in einer Videokonferenz zur konstituierenden Sitzung getroffen. Vorsitzender Wilhelm Korth (MdL) freut sich auf die Zusammenarbeit mit vielen neuen Mitgliedern. „Mit Engagement und frischen Ideen werden wir die Politik in Coesfeld weiterhin entscheidend mitgestalten. Die „neue“ CDU hat viel vor“, so Korth. Er verwies auf die vielen Mitmachmöglichkeiten der Partei auf Stadt – und Kreisebene. Schwerpunkte der Arbeit werden Digitalisierung, Energie und Klimaschutz aber auch weiterhin Öffentliche Sicherheit sein. Beim Thema Umwelt setze die CDU auf Freiwilligkeit der Bürger und Bürgerinnen und nicht auf Verbote oder starre Verpflichtungen. 
 
„Anpacken für unsere Heimat“, bringt es der Vorsitzende auf den Punkt. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen CDU Fraktion und Stadtverband soll durch gemeinsame Arbeitskreise verstärkt werden, um auch Themen wie Mobilität und Kinderschutz anzugehen. Ein Fokus liegt auch auf der Öffentlichkeitsarbeit über. Schon jetzt informiert die CDU auf ihrer Homepage und den sozialen Medien über viele Neuerungen. 
 
Für seine erneute Kandidatur für den Landtag gab der Vorstand Korth mit einem einstimmigen Votum ein deutliches Signal für den gemeinsamen und jetzt auch noch um die Gemeinde Havixbeck verkleinerten Wahlkreis mit Borken. Die Aufstellung findet am 15.06. in Coesfeld statt.
 
„Antisemitismus ist abscheulich – und leider augenblicklich auch wieder allgegenwärtig“, so Korth. Viele Deutsche jüdischen Glaubens erlebten derzeit auf der Straße und im Netz Hass und Hetze. Das sei schmerzhaft und unerträglich: „Judenhass geht von Rechtextremisten aus, von Linksextremisten oder muslimischen Extremisten – aber er richtet sich immer gegen Menschen, gegen unser Land und unsere Werte, unsere Demokratie und unser Leben in Freiheit“. Korth erinnerte auch an den Aktionstag der CDU Deutschlands gegen Antisemitismus am kommenden Donnerstag, 27. Mai 2021, an dem sich auch Coesfelder Christdemokraten beteiligen wollen. Für die CDU Coesfeld sei klar: „Nein zu Antisemitismus. Ja zur Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland“. CDU Stadtverband Coesfeld Valentin Merschhemke Pressesprecher