CDU wählt neuen Vorstand unter Corona-Bedingungen

... auf der Freilichtbühne / Vorsitzender Wilhelm Korth kandidiert wieder

12.04.2021, 19:50 Uhr

Schon mehrfach wurde die CDU-Jahreshauptversammlung wegen der Corona-Bedingungen verschoben. Nun soll sie vor allem im Hinblick auf die Vorbereitungen für die Bundestagswahl am Freitag, 23. April, um 19 Uhr auf der Freilichtbühne stattfinden – streng nach den aktuellen Schutzmaßnahmen. Es geht in Präsenz um die Vorstandsneuwahlen und um Vorbereitungen für die diesjährige Bundestagswahl sowie um die Landtagswahlen 2022.

Bei den Vorstandswahlen kandidiert nach zwei Jahren Vorsitz beim CDU-Stadtverband wieder Wilhelm Korth MdL. Die langjährigen geschäftsführenden Vorstandsmitglieder Claus Löcken und Norbert Hagemann stellen sich nicht mehr zur Wiederwahl. Claus Löcken übergibt die langjährige Vorstandsposition in jüngere Hände und bleibt - neben dem Kreistagsmandat und der Kreispolitik - auch weiter in Lette aktiv. Norbert Hagemann hat aus Altersgründen bereits nach 21jähriger Tätigkeit auf eine weitere Kandidatur für den Rat verzichtet. Nun gibt er seine langjährige Schriftführer- und Pressetätigkeit ebenfalls in jüngere Hände. Gerrit Tranel als einer der stellv. Vorsitzenden steht für die Stellvertreter-Position künftig nicht zur Verfügung und stellt sie für ein weiteres engagiertes Mitglied zur Verfügung, gehört aber dem Vorstand qua Amt als Fraktionsvorsitzender künftig an. Auch im Gesamtvorstand wird eine Verjüngung mit mehr weiblichen Vorstandsmitgliedern angestrebt.

Im Rahmen einer Video-Konferenz haben alle CDU-Mitglieder aus Coesfeld und Lette am 21. April vorab die Möglichkeit, die Vorstandskandidaten kennen zu lernen.

Delegierten- und vorbereitende Vertreterwahlen für den Kreisparteitag sowie zu den anstehenden Wahlen im Bund und im Land sind weitere wichtige Tagesordnungspunkte der JHV.

Es wird den Teilnehmern empfohlen, selbst zuvor einen Corona-Test in Eigenverantwortung durchführen zu lassen.
Vorsitzender Korth versichert, dass eine pandemiegerechte Durchführung der Veranstaltung gesichert ist mit Tragen der FFP2-Schutzmasken und unter Beachtung von Abstand, Desinfektion, Mundschutz und gegenseitiger Rücksichtnahme.