22.05.2018 08:03
 Startseite   Kontakt 
Impressum   Datenschutz
 CDU Stadtverband Coesfeld
 








News
12.01.2018, 16:41 Uhr | Übersicht | Drucken
„Wir ziehen in absehbarer Zeit um“
CDU informierte sich beim Türkisch-Islamischen Kulturverein Coesfeld e.V.

. „Wir ziehen in absehbarer Zeit vom Katthagen in die Hansestraße um“, erläuterte der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Kulturvereins Coesfeld e.V. Sener Bozdere zusammen mit seinen Vorstandskollegen Ramazan Saygin und Özcan Caydi den CDU-Vertretern aus Partei und Fraktion, die um Kontakt und Informationen nachgesucht hatten. Den CDU-Vertretern Valentin Merschhemke als Unions-Vorsitzender, Richard Bolwerk als Fraktionsvorsitzender sowie Norbert Hagemann und Gerrit Tranel als Stellvertreter (Letzterer auch stellv. Bürgermeister) ging es neben den Bauplänen für die neue Moschee auch um Vertiefung der Kontakte zur muslimischen Gemeinde.

Der Kulturverein ist eine Gliederung von Ditip Seit fünf Jahren gibt es Planungen für eine Moschee an der Hansestraße. Ein entsprechendes Grundstück wird die Stadt an den Verein in Kürze voraussichtlich verkaufen, sobald die Pläne für den Moschee-Bau abgestimmt sind. Allerdings stehen die Planungen noch ganz am Anfang. Schon jetzt steht aber fest, dass kein Kuppelbau mit Minarett entstehen wird.


Die Baupläne für eine neue Moschee an der Hansestraße stellten Sener Bozdere (3.v.l.) sowie Ramazan Saygin (r) den CDU-Vertretern (v.l.) Richard Bolwerk, Gerrit Tranel, Valentin Merschhemke sowie Norbert Hagemann vor.

Das seit 1989 als Gebetsraum (Moschee) genutzte städtische Gebäude ist stark renovierungsbedürftig. Es bietet aufgrund des guten Zulaufs nicht genug Platz für die Gläubigen. Der neue Gebetsraum soll 130 bis 150 Quadratmeter umfassen. Der seit 1988 bestehende Verein verfügt über 80 Männer und 20 Frauen als Mitglieder und will den Neubau aus eigenen Spendenmitteln selbst stemmen. Gern freut man sich über finanzielle Unterstützung und möchte auch die Öffentlichkeitsarbeit verstärken. So will die Gemeinde beim Frühlingsfest in der Stadt die Baupläne vorstellen und Kontakte zu den Coesfeldern durch Information und Begegnung vertiefen. Die CDU-Vertreter sagten zu, dass man im Bauausschuss die Neubaupläne vorurteilsfrei prüfen werde wie bei allen Bauprojekten. Gleichzeitig gab die CDU Gestaltungsanregungen. Abschließend teilte Sener Bozdere mit, dass wieder im März ein Wechsel in der Person des Imams ansteht. Beytullah Aydin verlässt mit seiner Familie Coesfeld und ein neuer Imam wird erwartet, der in Coesfeld stets zwei Jahre amtiert. Übrigens hält man für den jeweiligen Imam eine Wohnung seitens des Vereins vor.

Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressionen
Termine





 
   
0.02 sec.