„Weitere Entwicklung von Lette voranbringen“

CDU-Ortsverband tauscht sich über geplante Gewerbefläche aus

10.07.2020 | Coesfeld-Lette
Die weitere Ortsentwicklung in Lette war Thema eines Treffens von Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern des Bezirksausschusses der CDU Lette zusammen mit dem CDU-Bürgermeisterkandidaten Gerrit Tranel (7.v.r.) und den Ratskandidaten Holger Weiling (r.), Dr.
Die weitere Ortsentwicklung in Lette war Thema eines Treffens von Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern des Bezirksausschusses der CDU Lette zusammen mit dem CDU-Bürgermeisterkandidaten Gerrit Tranel (7.v.r.) und den Ratskandidaten Holger Weiling (r.), Dr.

 LETTE. Vorstandsmitglieder und Mitglieder des Bezirksausschusses der CDU Lette haben sich jetzt zu einem Ortstermin an der Ecke Bruchstraße/Jodenstraße getroffen, um sich über die dort liegende geplante Gewerbefläche in Richtung Bahnlinie auszutauschen.

Dies ist allein schon aufgrund ihrer Lage eine für die weitere Entwicklung von Lette wichtige Fläche, so der Letter CDU-Vorsitzende Dr. Heiner Kleinschneider in einer Presseerklärung.
 
Dort werden wir einen hervorragend geeigneten Standort für kleinteiliges ortsnahes Gewerbe bekommen, ergänzte die stellvertretende Vorsitzende Andrea Wichmann. Die politischen Gremien in Lette und Coesfeld haben jüngst den weiteren Planungsweg für eine solche Entwicklung freigemacht.
 
Aber auch weitere Nutzungen werden derzeit diskutiert, insbesondere für einen Neubau der Feuerwehr und für die Errichtung einer Zweifachturnhalle als Mehrzweckhalle.
 
Uns geht es darum, bestmögliche Rahmenbedingungen für künftige Entwicklungen in Lette sicher zu stellen, stellte Bernhard Kestermann als Vorsitzender des Bezirksausschusses klar. Die CDU-Stadtratskandidaten in den drei Letter Wahlbezirken Bernhard Kestermann, Dr. Heiner Kleinschneider und Holger Weiling sowie Kreistagskandidat Claus Löcken wollen sich laut Pressemitteilung nach Kräften dafür einsetzen, dass Lette systematisch als Wohn- und Arbeitsort weiter gestärkt wird, heißt es. Dies werde er als Bürgermeister nachdrücklich unterstützen, versprach der CDU-Bürgermeisterkandidat Gerrit Tranel, der ebenfalls anwesend war.