24.04.2019 17:50
 Startseite   Kontakt 
Impressum   Datenschutz
 CDU Stadtverband Coesfeld
 








News
20.04.2019
Europa braucht jede Stimme!

Unter diesem Motto stand die diesjährige Osteraktion der CDU. In der Innenstadt und vor Geschäften in Coesfeld sowie im Zentrum von Lette verteilten wie in den Vorjahren mehrere CDU-Mitglieder bunte Ostereier. Gleichzeitig baten sie die Bürger am 26. Mai zur Europawahl zu gehen und für eine gute Wahlbeteiligung zu sorgen. Unser Bild zeigt die Gruppe der Coesfelder Christdemokraten mit ihren Osterkörbchen vor der Verteilung der bunten Ostereier mit der Aufschrift „ CDU“.


17.04.2019
Bürgergespräche mit bunten Ostereiern
CDU mit beim Start des Europawahlkampfs / Bürgerdialog mit Pieper

Abermals will die CDU in Coesfeld und Lette mit vielen bunten Ostereiern mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Am Samstag (20.4.) beginnen die Aktionen in Lette um 8 Uhr und in Coesfeld in den Innenstadtstraßen und vor Geschäften um 10 Uhr. Nach Ostern beginnt für die Union die heiße Phase des Wahlkampfs mit einer bundesweiten Europa-Veranstaltung mit vielen prominenten Politikern am 27. April in der Halle Münsterland und kurz danach am 29. April mit einem Bürgerdialog in Billerbeck.


09.04.2019
„Coesfelder stimmt für den Zusammenhalt Europas“
CDU-Europa-Abgeordneter Markus Pieper beim DRK-Kreisverband / EU-Urteil begrüßt

Mit einem leidenschaftlichen Appell wandte sich der CDU-Europa-Abgeordnete Dr. Markus Pieper bei einer Info-Veranstaltung von CDU und CDA im Gebäude des DRK-Kreisverbandes an die Wahlberechtigten: „Coesfelder stimmt am 26. Mai bei den Europawahlen für den Zusammenhalt Europas!“ Der Europa-Kandidat der Union für den Bereich des Münsterlandes sieht den Bestand und das Miteinander der EU in Gefahr. Keineswegs dürfe den Rechtspopulisten in Deutschland und in Europa das Feld überlassen werden, denn das führe ins Chaos.

Gleichzeitig setzte er sich für den Schutz der europäischen Außengrenzen ein und erteilte der Vergemeinschaftung von Schulden („keine Schuldenunion“) und auch gleicher EU-Sozialstandards eine Absage. Pieper plädierte auch für ein starkes Europa in der Handelspolitik und erinnerte an die Abkommen mit Kanada und Japan. Das gemeinsame einstimmig beschlossene Wahlprogramm von CDU und CSU sehe u.a. diese Forderungen vor. Der Abgeordnete, der zum 4. Mal kandidiert, hatte am Wahlprogramm mitgearbeitet. Bürger Coesfelds stellten Fragen an den EU-Fachmann, so zu Rüstungsexporten oder zum Schutz der Bienen. Die Anregungen nahm er mit, wie er ausführte.


03.04.2019
CDU-Stadtverband rüstet sich für Europa- und Kommunalwahl
Kapitän Korth baut auf sein Team

Artikel vom 30. März 2019 in der AZ,
Text und Fotos von Manuela Reher

Sichtlich anzumerken ist Willi Korth die Freude darüber, dass alle 57 anwesenden CDU-Mitglieder ihn zum neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes gewählt haben. Mit einem 23-köpfigen Vorstand möchte Korth, der sich auch als Landtagsabgeordneter für seine Heimat einsetze, voller Elan an die großen Aufgaben herangehen.

„Ich sehe meine Aufgabe als Mannschaftskapitän. Ich muss nicht alle Tore selber schießen“, macht der neue Mann an der Spitze des CDU-Stadtverbandes mit Blick auf sein „hervorragendes Team“ deutlich. Die Mannschaft lässt einen Generationswechsel erkennen.

Seinem Vorgänger im Amt, Valentin Merschhemke, dankt Korth in der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Coesfelder Berg“ für dessen gute Vorstandsarbeit, die stets vom Teamgedanken geprägt gewesen sei. Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Marc Henrichmann lobt den ehemaligen Vorsitzenden: „Du hast dich mächtig ins Zeug gelegt bei allen Wahlkämpfen und Aktionen.“ Bürgermeister Heinz Öhmann hebt hervor, dass Valentin Merschhemke mit „Leidenschaft, Kompetenz und besonderer Sachlichkeit auf der Basis christlicher Grundwerte“ seine Arbeit gemacht habe.


02.04.2019
CDU: Erfolgreich für Schulsekretärinnen eingesetzt
Antrag für Erhöhung der Stundenzahl brachte Stein ins Rollen

. Im Herbst letzten Jahres hatte sich die CDU-Fraktion im Rat der Stadt in einem Antrag für die Erhöhung der Stundenzahl aller Grundschulen ausgesprochen. Rosemarie Niemeier, sachkundiges Mitglied im Schulausschuss, berichtete nun der Fraktion, dass die Verwaltung daraufhin mit den Schulleitungen Gespräche aufgenommen habe. Nun sei in Aussicht gestellt, dass die Stundenzahl der Sekretärinnen der Grundschulen auf 16 erhöht werde. Für die weiterführenden Schulen sei eine viel größere Stundenzahl an bezahlten Überstunden im Gespräch.

Zur Begründung führte Rosi Niemeier an, dass die Arbeitsplatzbeschreibung für die Schulsekretärinnen nicht mehr aktuell sei und einer Neubearbeitung bedürfe. Die Aufgaben hätten sich in den letzten Jahren inhaltlich verändert und im Laufe der Jahre an Umfang zugenommen. Die Anzahl der Grundschüler wird in den kommenden Jahren weiter steigen und das bedeute auch wieder zeitlich mehr Arbeit. Mit nur vier Stunden Arbeitszeit an drei Tagen könne man den gestiegenen Anforderungen schwer gerecht werden. Deswegen forderte die CDU, dass die Arbeitszeit dem Aufgabenumfang in den jeweiligen Schulformen angepasst wird, um schon jetzt anfallende Überstunden zu vermeiden. Rosi Niemeier: „ Die Schulsekretärinnen sind die ersten Ansprechpartner für Eltern, Schüler, Verwaltung und natürlich für die Lehrerinnen und Lehrer. Sie sind auch wichtige Unterstützerinnen der Schulleitung und die Seelen der Schulen!“


27.03.2019
Infoveranstaltung mit Europa-Kandidaten Markus Pieper
CDU lädt Interessierte in DRK-Kreisverbandsgebäude ein / Rettungsdienst ein Thema

. Der CDU-Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper kandidiert wieder im Münsterland für das Europa-Parlament bei den Wahlen am 26. Mai. Pieper besucht am Freitag, 5. April 2019, um 19 Uhr den DRK-Kreisverband in Coesfeld, Bahnhofstraße 128. Im Rahmen einer öffentlichen Infoveranstaltung heißt das Motto „Zukunftsperspektive Europa“. Zusammen mit dem Europakandidaten (Bild) geht es beim DRK-Kreisverband Coesfeld zunächst um Infos von DRK-Geschäftsführer Christoph Schlütermann, der die aktuellen Projekte des Verbands vorstellt. „Ein Blick in die neuen Räumlichkeiten des erweiterten Verwaltungsgebäudes ist für viele Interessierte sicherlich neu“, heißt es seitens der CDU. Insbesondere werden die unterschiedlichen Versorgungssysteme im nichtärztlichen Rettungsdienst in den EU-Ländern Thema sein. „Helfen, ohne zu fragen wem!“ Diesem Grundsatz folgend gründete der Schweizer Henry Dunant vor über 150 Jahren das Rote Kreuz. Der DRK-Kreisverband Coesfeld zählt zu den Größten in Westfalen-Lippe. Das DRK ist im Auftrag des Kreises Coesfeld für den Rettungsdienst und Krankentransport an acht Rettungswachen und drei Notarztstandorten zuständig. Ferner engagiert sich das DRK u.a. in der Flüchtlingsbetreuung. Die CDU bittet um kurzfristige Anmeldung per Mail oder telefonisch bei Norbert Hagemann, Coesfeld (Mail: norbert_hagemann@gmx.de / Tel. 02541/ 980337)


27.03.2019
Der ÖPNV muss für die Zukunft gestärkt werden
Gerrit Tranel hält Vortrag zum öffentlichen Personennahverkehr bei der Jungen Union

Unter dem Motto „Mobil im Münsterland – Wie kommen wir von A nach B?“ traf sich die Junge Union Coesfeld mit Gerrit Tranel, der als Geschäftsführer vom ZVM Bus mit verantwortlich für den ÖPNV im Münsterland ist. So erläuterte er zunächst die verschiedenen Ebenen, die in die Planung und Entscheidung eingebunden sind und deutete da schon an, dass es nicht immer leicht ist kurzfristige Veränderungen vorzunehmen. Insgesamt wird der ÖPNV auch im Münsterland in Zukunft wieder weiter ausgebaut werden, weil er aus Sicht Tranels das beste Instrument ist sowohl die Umwelt zu schonen, als auch die allgemeine Verkehrssituation zu entlasten. Mit großer Erwartung wird auf die Initiative des Landesverkehrsministeriums Mobiles Münsterland geschaut. Hier wird das Münsterland zum Reallabor in dem neue Mobilitätsformen erprobt werden. Lob gab es auch von Gerrit Tranel und dem anwesenden Landtagsabgeordneten Wilhelm Korth für die Junge Union, mit dem Azubi-Ticket ist eine Forderung der Jungen Union umgesetzt worden und startet zum 1. August diesen Jahres.

Bildunterschrift: Gerrit Tranel (10. vl.) und Wilhelm Korth MdL (ganz links) freuen sich über das Interesse der jungen Menschen.


19.03.2019
CDU-Stadtverband bald mit neuem Vorstand
Coesfelder CDU-Gesicht wird vorgestellt / Grundsatzprogramm im Fokus

Nach der Neuwahl des Ortsverbandes Lette und der strukturellen Neuordnung des Ortsverbandes Coesfeld kommt es nun nur Neuwahl des übergreifenden CDU-Stadtverbandes Coesfeld. 
Nacht achtjähriger Tätigkeit als Vorsitzender des Stadtverbandes gibt Valentin Merschhemke den Stab weiter. Auch im Vorstand soll es weitere Änderungen geben. Der bisherige Ortsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Wilhelm Korth hat bereits angekündigt Verantwortung im neuen Vorstand zu übernehmen.

Die Jahreshauptversammlung ist am Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr in der Gaststätte „Zum Coesfelder Berg“
. Als Gast kommt Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Marc Henrichmann. Mit dem Kreisvorsitzenden wollen die Mitglieder über das Grundsatzprogramm der Bundes-CDU ins Gespräch kommen. Ziel ist es Antwortideen zu diskutieren und vorzuschlagen. Ebenso will die CDU an diesem Abend einen Anstoß geben, auch das Coesfelder CDU-Grundsatzprogramm von 2009 zu aktualisieren. Ferner soll das Coesfelder CDU-Gesicht 2019 präsentiert werden.


19.03.2019
Jubilarehrung bei der Versammlung des Ortsverbandes Coesfeld im Brauhaus

Der CDU-Stadtverbands-Vorsitzender Valentin Merschhemke und MdL Wilhelm Korth  erhrten u.a. die Jubilare Klemens Nolte (50), Maria Cramer (25) und Ludger Epmann (50) für Ihre langjährige Mitgliedschaft.



08.03.2019
CDU Coesfeld will Arbeit straffen
Doppelstrukturen vermeiden / Ortsverband tagt am 14. März im Brauhaus

„Wir möchten Doppelstrukturen vermeiden, die Arbeit straffen und effizienter machen“, das erklärte nun der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Coesfeld und Landtagsabgeordnete Wilhelm Korth. Daher soll den CDU-Mitgliedern aus Coesfeld bei ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 14. März, um 19,30 Uhr im Brauahaus vorgeschlagen werden, dass die Aufgaben des Coesfelder Ortsverbandes auf den CDU-Stadtverband übertragen werden. Bekanntlich gibt es neben dem Stadtverband die Ortsverbände Coesfeld und Lette. Einigkeit herrscht in allen Vorständen der Partei, dass der CDU-Ortsverband Lette immens wichtig und inhaltlich zukunftsweisend für Lette bleiben und gestärkt werden soll, während die Aufgaben für den Bereich Coesfeld (außer Lette) besser beim rechtlich maßgebenden Stadtverband wahrgenommen werden sollten.

Zur Struktur: Neben den Unterorganisationen Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft, Mittelstandsvereinigung, Frauen Union, Senioren Union und Junge Union setzt sich die CDU Coesfeld also aus dem Stadtverband und den beiden Ortsverbänden Coesfeld und Lette zusammen. Fast alle Mitglieder des Ortsverbandsvorstandes Coesfeld sind gleichzeitig im Vorstand des Stadtverbandes aktiv und befassen sich mitunter mehrfach mit denselben Fragen und Aufgaben. Dadurch kommt die eigentliche politische Arbeit vor Ort in den Wahlbezirken oft zu kurz. Der OV-Vorstand habe sich mehrfach und intensiv mit dieser Problematik befasst – in guter und harmonischer Absprache mit dem Stadtverband und dem OV Lette - und ist der Meinung, dass die Organisationsstruktur vereinfacht werden sollte.
Er schlägt der Mitgliederversammlung daher vor, den Ortsverband Coesfeld in den Stadtverband Coesfeld aufgehen zu lassen. Auf der Versammlung am 14. März geht es auch um die Ehrung langjähriger Mitglieder.


Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressionen
Termine





 
   
0.01 sec.